Hallo, Besucher! [Registrieren | Anmelden

Hund Entlaufen / Zugelaufen (0)

Wenn ein Hund entlaufen ist, ist guter Rat oft teuer. Ein Inserat im Hundemarkt kann helfen

Mein Hund ist durchgebrannt – was nun?

Das Schreckensszenario eines jeden Hundebesitzers: Hund entlaufen! Wie kann so etwas passieren, fragt sich derjenige, der selber keinen Hund hat. Es gibt gleich mehrere Gründe, wenn ein Hund vermisst wird – etwa der, dass der Hund sich erschreckt hat und in seinem „Wahn“ wegrennt, ein Hund kann sich auf seinem „Schnupperkurs“ zu weit von seinem Herrchen oder Frauchen entfernt haben und Vieles mehr. Egal wie, aber wenn es passiert ist, ist der Kummer groß. Die Angst, dem treuen Vierbeiner könnte etwas passieren, er könnte unters Auto kommen, andere könnten ihn mitnehmen, er könnte einen Unfall verursachen oder gar jemanden in seiner Angst beißen, all das spielt eine Rolle, wenn der Hund entlaufen ist. Da heißt es schnell handeln. Mnachmal läuft einem auch ein Hund zu. Was macht man nun am besten mit einem Fundhund? Idealerweise kontaktiert man zunächst einmal die nächstgelgene Tierheime oder man gibt selber eine Kleinanzeige auf.
Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt...Google+TwitterFacebook

Tut uns leid, es wurden keine Anzeige gefunden.

Gesponserte Links

Auf Hunde-fan.de Kleinanzeige inserieren

In unserem Anzeigenmarkt habt ihr auch die Möglichkeit entlaufene und zugelaufene Hunde zu inserieren. Da unsere Seier überregional bekannt ist, kann dies vor allem auch helfen, den Liebling wiederzufinden, wenn er bereits eine weiter Strecke zurückgelegt hat

Chipping erleichtert die Suche nach dem entlaufenen Hund

Ein entlaufener oder zugelaufener Hund mit Mikrochip kann leichter identifiziert werden.

Was aber tun? Zunächst einmal ist es natürlich wichtig, dass der Hund gechipt oder tätowiert ist, denn dadurch kann man, wenn der Hund gefunden wird, schnell und einfach den Besitzer ausfindig machen. Aber auch eine vorherige – übrigens kostenlose - Registrierung bei beispielsweise TASSO sowie ein Adressanhänger sind präventive Maßnahmen, um den Hund möglichst schnell wieder zu finden.

Nachfrage nach zugelaufenen Hunden im Tierheim

Selbstverständlich ist auch eine Nachfrage nach dem entlaufenen Hund in den nahe gelegenen Tierheimen wichtig. Ebenso kann man bei der Polizei oder dem in der Nähe des Ortes, von wo aus man den Hund vermisste, ansässigen Tierarzt anrufen.

Aushang „Hund entlaufen“ erstellen

Bei der Suche des vermissten Hundes kann ein Aushang - Hund entlaufen - helfen.

„Hund entlaufen“, so könnte natürlich auch ein DIN-A4 Blatt beschriftet werden, das man gleichzeitig mit einem Foto Ihres Lieblings sowie einigen wichtigen Angaben bezüglich Aussehen sowie Namen – damit der Finder mit dem Hund besser in Kontakt kommen kann – versieht. Aber bitte daran denken, dass es regnen und die Schrift unleserlich werden könnte. Daher ist ein Laminieren oder das Eintüten in eine Prospekthülle ratsam. Wo aber hängt man diese Hund-entlaufen-Zettel auf? Natürlich rund um den Ort, wo der vierbeinige Liebling das letzte Mal gesichtet wurde. Auch eine Kleinanzeige in den Gemeindeblättchen oder in der Tageszeitung sind denkbar; ebenso wie ein Handzettel in den Briefkästen der Nachbarschaft oder ein Aushang im nächsten Geschäft.

Rückkehr an den Ort, an welchem der Hund entlaufen ist

Wichtig ist auch, wenn der Hund nicht in unmittelbarer Nähe der eigenen Wohnung entlaufen sein sollte, dass man eventuell täglich ein oder mehrere Male an den Ort des Verschwindens zurückkehrt. Hunde kommen nämlich häufig wieder hier hin und suchen ihrerseits ihre Besitzer. Auf jeden Fall sollte man nichts unversucht lassen, um seinen Liebling wiederzufinden.