Der Entlebucher Sennenhund – Ein flinker und wendiger Schweizer Import

Als seinem Besitzer treu ergebener Hund braucht der Entlebucher Sennenhund dennoch eine konsequente Hundeerziehung


Anzeige
Entlebucher Sennenhund

Der Entlebucher Sennenhund wurde früher als Hütehund in den Schweizer Bergen eingesetzt. Seine ursprüngliche Heimat sind das Emmental und das benachbarte Entlebuch.

Der Entlebucher Sennenhund ist ein recht unbekannter Rassehund, der seine Heimat in der Schweiz hat und als robustes Tier mit einem ziemlich massiven Knochenbau gilt. Damit ist er dennoch der kleinste der vier Sennenhund-Hunderassen.

Geschichte und Herkunft

Steckbrief Entlebucher Sennenhund

  • Ursprungsland: Schweiz
  • Standardnummer: 47
  • Widerristhöhe: Rüden: 44 – 50 cm, Hündinnen: 42 – 48 cm
  • Gewicht: 20 bis 32 kg
  • Verwendung: Treibhund, Hütehund, Wachhund. Heute vielseitiger Arbeitshund und Familienhund.
  • FCI-Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer – Molosser – Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
  • Sektion 3: Schweizer Sennenhunde. Ohne Arbeitsprüfung.

Der Ursprung dieser Hunderasse ist wahrscheinlich nicht von Anbeginn an nachvollziehbar, man weiß jedoch, dass er mindestens seit 1889 existiert und wahrscheinlich seine Wurzeln bei den italienischen Molossern hat. Als Ursprungsland jedoch gilt die Schweiz, wo die Entlebucher Sennenhunde in der Vergangenheit erfolgreich als Hüte- und Treibhunde auf den Gehöften der Bergbauern eingesetzt wurden. Will man die Herkunft noch ein wenig mehr eingrenzen, so kann man das Emmental sowie das nebenan liegende Entlebuch im Kanton Luzern, welches der Hunderasse seinen Namen gab, als Heimat ansehen. Um das Jahr 1924 herum war die Rasse des Entlebucher Sennenhundes nahezu ausgestorben. Daher gründete man einen Verein zur Rettung dieser Hunderasse und konnte mit großer Mühe Zuchthunde finden, um den Fortbestand der Tiere zu sichern. Wer einen Hund kaufen will, wird vornehmlich in der Schweiz Entlebucher Sennenhund Hundezüchter finden.

Erscheinungsbild

Der Entlebucher Sennenhund erhielt die FCI-Standardnummer 47. Hierbei zählt er zur Gruppe 2 (Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde) sowie zur Sektion 3 – Schweizer Sennenhunde. Bei einer Größe von 42 bis 52 cm sowie einem Gewicht von 20 bis 32 kg ist er der kleinste der vier Sennehundrassen. Er hat er eine Lebenserwartung von etwa 11 bis 13 Jahren. Sein stockhaariges Fell besteht aus kurzem, hartem, glänzendem sowie fest anliegendem Deckhaar und einer dichten Unterwolle. Die Fellfarbe ist dreifarbig, wobei die Grundfarbe schwarz mit symmetrischen, gelb- bis bräunlich-rostroten und weißen Abzeichen ist. Die relativ kleinen Ohren des Entlebucher Sennenhundes hängen. Charakteristisch sind der typische – ungewöhnlich lange – kräftige Rücken sowie der breite Brustkorb. Am flachen, breiten Schädel befinden sich die dreieckigen Ohren mit der abgerundeten Spitze. Die Rute, die sowohl bei uns als auch in der Schweiz nicht mehr kupiert werden darf, wird lang und hängend getragen. Hochrechnungen zufolge werden allerdings 10% aller Entlebucher Sennenhunde mit einer Stummelrute geboren.

Wesen/Charakter des Entlebucher Sennenhund


Anzeige
Der Entlebucher Sennenhund braucht eine konsequente Hundeerziehung

Der Entlebucher Sennehund braucht eine frühzeitige Sozialisierung und viel Beschäftigung

Der Entlebucher Sennenhund ist ein wachsamer, lebhafter, lernfähiger sowie selbssicherer Hund, der Fremden gegenüber zunächst eher erst einmal misstrauisch reagiert. Seinem Besitzer gegenüber erweist er sich als treu ergeben. Wirkt der Hund zunächst eher behäbig und vollkommen ruhig, so kann er im Spiel vollen Eifer zeigen, flink,wendig und ausgelassen toben sowie bellen. Wie die meisten Hunde, benötigt auch der Entlebucher Sennenhund eine konsequente Hundeerziehung. Dabei ist eine frühzeitige Sozialisierung evtl. in einer Hundeschule ebenso wichtig wie das tägliche Training mit ihm. Nur so lernt er, mit anderen Artgenossen richtig umzugehen und seine Grenzen kennen zu lernen. Das alles ist besonders bei großen Hunden wichtig. Allerdings sollte der Hundebesitzer in einem ausgewogenen Verhältnis von Strenge, Konsequenz und Einfühlungsvermögen handeln, damit das sensible Tier, welches besonders empfindlich auf laute, harte Töne reagiert, ein leicht verträglicher sowie gut erzogener Begleiter wird. Für Anfänger bezüglich des Hundebesitzes sind diese Hunde weniger geeignet. Entlebucher Sennenhunde sind die idealen Hunde für den Hundesport wie etwa Agility oder aber auch für die Fährtenarbeit. Als häufige Probleme beziehungsweise Hundekrankheiten sind HD – die Hüftgelenksdysplasie – und einige Augenkrankheiten – wie etwa der Graue Star und die Progressive Retinaatrophie – zu nennen. Nicht selten kommt es bei dieser Hunderasse zu Erblindungen.

Schweizer Sennenhunde

Preis: EUR 24,90

4.9 von 5 Sternen (8 Bewertungen)

58 ab EUR 24,90

Auslauf/Pflege

Entlebucher Sennenhunde benötigen jede Menge an Beschäftigung und Auslauf. Sie sind wendige sowie flinke Fährtensucher, was der Hundehalter unbedingt bedenken sollte, wenn er den Hund von der Leine lässt. Die Fellpflege ist relativ einfach: Regelmäßiges, eventuell tägliches, Bürsten wird vom Hund dankbar angenommen. Der Bedarf an Hundefutter des Entlebucher Sennehundes entspricht dem der meisten mittelgroßen Hunderassen.

Entlebucher Sennenhund in Not

Auch Hunde dieser Rasse kommen immer wieder in Not. Trotzdem wird man aufgrund der geringen Verbreitung dieser Rasse nur äusserst selten ein Exemplar des Entlebucher Sennehundes im Tierheim antreffen. Meistens kommen Hunde in Not, weil ein Besitzer einfach nicht mehr die nötige Zeit und/oder Beschäftigung aufbringen kann.  Durch die heute gefrorderte Flexibilität im Beruf kann das schneller passsieren, als man denkt.