Der Lagotto Romagnolo – Ein lustiger, lieber Kerl

Eine richtige Wasserratte – der Lagotto wurde früher auch zur Entenjagd eingesetzt.


Anzeige
Der Lagotto Romagnolo wurde als Lagunenjäger zur Jagd auf Enten eingesetzt.

Auf gehts zur Trüffelsuche: Der Lagotto Romagnolo wurde früher zum Apportieren von Enten und anderen Wasservögeln eingesetzt, daneben besitzt er aber auch eine feine Nase zum Auffinden der wertvollen Trüffeln.

Der Lagotto Romagnolo – kurz Lagotto – ist ein Wasserhund und stammt aus Italien. Dort, in dem Gebiet der Romagna, die ihm seinen Namen gab, wurde er zunächst zur Jagd im Feuchtgebiet und später zur Trüffelsuche eingesetzt.

Geschichte und Herkunft

Steckbrief Lagotto Romagnolo

  • Ursprungsland: Italien
  • Standardnummer: 298
  • Widerristhöhe: 41 bis 48 cm
  • Gewicht: Rüden: 11 bis 16 kg
  • Verwendung: Trüffelhund
  • FCI-Gruppe 8: Apportierhunde – Stöberhunde – Wasserhunde
  • Sektion 3: Wasserhunde. Ohne Arbeitsprüfung.

Erwähnt wurde der Lagotto Romagnolo bereits im 17. Jahrhundert als „Lagunenjäger“ – „Vallaroli“. Damit ist bewiesen, dass diese Hunderasse zu den alten Wasserhundrassen zählt. Man setzte ihn im Morast- und Sumpfgebiet ein, wo er angeschossene Wassertiere auffinden und apportieren sollte. Nachdem viele Teile des Landes trocken gelegt wurden, war die Aufgabe des Lagotto Romagnolo im 19. Jahrhundert die Trüffelsuche. Sein ursprüngliches Jagdverhalten verarmte langsam. Übrigens: Wer mit einem Lagotto liebäugelt: Wie wäre es mit einem italienischen Hundenamen?

Lagotto Romagnolo

Preis:

2.5 von 5 Sternen (4 Bewertungen)

0 ab

Erscheinungsbild

Der Lagotto Romagnolo wird unter der FCI-Standardnummer 298 sowie in der Gruppe 8 – Apportier-, Stöber- und Wasserhunde – und der Sektion 3 – Wasserhunde – geführt. Er hat eine Schulterhöhe von 41 bis 48 cm und wiegt ca. 11 bis 16 kg. Seine durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei 14 bis 16 Jahren. Der Lagotto Romagnolo ist von kräftiger Statur und besitzt einen beinahe quadratisch zu nennenden Körper. Sein wolliges Fell mit wasserabstoßender Unterwolle ist typisch für einen Wasserhund: Es ist gekräuselt, leicht ölig, was ihm den Aufenthalt selbst in kaltem Wasser erleichtert, sowie oberflächlich eher rau. Die Farbvarianten sind sehr vielfältig. Es reicht von einfarbig schmutzig-weiß über schmutzig-weiß mit braunen bzw. orangefarbenen Flecken, hin zu einfarbig braun verschiedenster Abstufungen, einfarbig orangefarben, braun geschimmelt oder gar mit braunen Masken.

Wesen/Charakter des Lagotto Romagnolo


Anzeige
Der Charakter des Lagotto Romagnolo ist gekennzeichnet von Intelligenz und Verspieltheit.

Als Familienhund ist der ist der Lagotto Romagnolo ideal: Er haart nicht und ist somit auch für Kleinkinder und Allergiker sehr gut geeignet.

Vom Wesen her ist der Lagotto Romagnolo ein verspielter, aufgeweckter, intelligenter sowie kinderlieber Hund. Sein Arbeitseifer lässt ihn hervorragend sowohl als Begleit- als auch als Fährten-, Such- und Familienhund agieren. Auch als Wachhund sowie Begleiter bei verschiedenen Hundesportarten wie Agility ist er geeignet. Weniger bis gar nicht geeignet ist er als Jagd- oder Schutzhund. Als einstiger Trüffelsuchhund besitzt der Lagotto Romagnolo natürlich einen ausgesprochen guten Geruchssinn. Der Lagotto Romagnolo ist ein sehr genügsamer sowie friedlicher Hund und lässt sich leicht erziehen. Dabei lernt er sehr schnell und ist extrem führerbezogen. Zudem ist er sehr anpassungsfähig und benötigt unbedingten, engen Kontakt zu seinem Besitzer. Dieser widerstandsfähige Hund ist der ideale Familienhund. Da er nicht haart, ist er geradezu prädestiniert für Kleinkinder und auch Allergiker, die sich einen Hund kaufen wollen. Ohne ein Kläffer zu sein, zeigt der stets aufmerksame Hund Veränderungen in seiner häuslichen Umgebung durch Bellen oder Knurren an. Trotz seiner Genügsamkeit bedarf der Lagotto Romagnolo unbedingt Beschäftigung. Nasenarbeit sowie Apportieren sind dabei die idealen Zerstreuungsgebiete für diese Rassehunde.

Auslauf/Pflege

Der Lagotto Romagnolo benötigt viel Auslauf sowie regelmäßige Aufgaben, wobei Nasenarbeit und Apportieren die idealen Beschäftigungen sind. Er kann auch gut beim Joggen sowie neben dem Rad mitgenommen werden. Da sein Fell nicht haart, ist er der ideale Hund für Allergiker. Zweimal im Jahr sollte er geschoren werden, dadurch kann man das Verfilzen des Haarkleides umgehen.

Lagotto Romagnolo in Not

Obwohl ein Lagotto Romagnolo recht einfach zu erziehen und zu halten ist, geraten auch Hunde dieser Rasse in Not. Gerade weil der Lagotto so positive Charaktereigenschaften hat und zudem auch ein Hund ist, der ohne Weiteres von einem Allergiker gehalten werden kann, widerfährt ihm manchmal das Schicksal, dass er in die Hände von völligen Hundeanfängern gerät, die dann überfordert sind. So kann man auch immer wieder einen Lagotto Romagnolo in Not in Tierheimen finden. Vor dem Gang zum Lagotto Hundezüchter ist daher unbedingt ein Besuch im Tierheim angeraten.