Der Deutsch Drahthaar – ein nervenstarkes Vollblut-Multitalent

 

Als Vorstehhund apportiert der Drahthaar die erjagte Beute

 


Anzeige
Der Deutsch Drahthaar ist ein Jagdhund und will auch dementsprechend eingesetzt werden.

Der Deutsch Drahthaar ist eine große rauhaarige Hunderasse mit einem offenen und klugen Wesen. Er zählt zu den beliebtesten Jagdhunden, ist aber auch ein gutmütiger Familienhund. Der sehr bewegungsfreudige Vierbeiner braucht viel Beschäftigung und intensiven Auslauf.

Sein Besitzer muss genügend Zeit aufbringen, um ihn kontinuierlich geistig und körperlich zu fordern. Auch der Schauspieler Fritz Wepper ist stolzer Besitzer eines temperamentvollen Deutsch Drahthaar namens Aron, der ihn stets überallhin begleitet.

 
 

Geschichte und Herkunft des Deutsch Drahthaar

 

Steckbrief Deutsch Drahthaar

  • Ursprungsland: Deutschland
  • Standardnummer: 98
  • Widerristhöhe: (von FCI festgelegt) Rüden: 61 – 68 cm, Hündinnen: 57 – 64 cm
  • Gewicht: (nicht von FCI festgelegt) 27 bis 32 kg
  • Verwendung: Jagdgebrauchshund
  • FCI-Gruppe 7: Vorstehhunde
  • Sektion 1.1: Kontinentale Vorstehhunde. Mit Arbeitsprüfung.

Der Deutsch Drahthaar hat seinen Ursprung in Deutschland und ist eine Variante des rauhaarigen Deutschen Vorstehhundes, dessen Züchtung auf das 19.Jahrhundert zurückgeht. Zu den Vorfahren des Deutsch Drahthaar zählen nach Meinung des deutschen Jagdkynologen und Jagdschriftstellers Sigismund Freiherr von Zedlitz, der Pudelpointer, der Griffon Korthals, der Deutsch Kurzhaar und der Deutsch Stichelhaar (dem Deutsch Drahthaar bereits ähnlich).

Im Jahr 1873 begann man den Deutsch Drahthaar erstmalig zu züchten. Unter einem „Vorstehhund“ wie dem Deutsch Drahthaar versteht man einen Jagdhund, der das sog. Vorstehen beherrscht. Dabei zeigt der Hund dem Jäger entdecktes Wild an, indem er sich ganz ruhig verhält und seine Nase in die Richtung der potenziellen Beute weist. Diese angeborene Fähigkeit kann durch Übung weiterentwickelt werden.

Die eigentliche Aufgabe des Deutsch Drahthaar als Vorstehhund ist nicht das Erjagen des Wildes, sondern das Apportieren der Beute. Schon bald wurde dieser Jagdhund aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften wie Vorstehen, Ansitzen und Apportieren weit über Deutschland bekannt und in aller Welt beliebt.

 

Deutsch-Drahthaar Heute (Das Hundeportrait)

Preis:

(0 Bewertungen)

3 ab

 

Video zur Rasse des Deutsch Drahthaar

 
► Deutsch Drahthaar [2018] Rasse, Aussehen & Charakter
 

Aussehen des Deutsch Drahthaar

 

Der Deutsch Drahthaar wurde 1954 von der FCI anerkannt und trägt die Standardnummer 98. Hier ist er der FCI-Gruppe 7 (Vorstehhunde) und der Sektion 1.1 (Kontinentale Vorstehhunde) zugeordnet.

Der Rassestandard sieht eine Widerristhöhe zwischen 61 und 68 cm beim Rüden vor, während die Hündin mit 57 bis 64 cm etwas kleiner sein darf. Das Körpergewicht ist nicht festgelegt und liegt normalerweise zwischen 27 und 32 kg. Damit gehört er zu den großen Hunden. Der Deutsch Drahthaar hat eine robuste Grundkonstitution und kann 12 bis 14 Jahre alt werden.

Der Körperbau des Deutsch Drahthaars ist robust, muskulös und gut proportioniert. Damit vermittelt er einen athletischen und kraftvollen Eindruck.

Das markanteste Merkmal des Deutsch Drahthaars ist sein drahtiges Haarkleid, das ihn bestens vor widrigen Witterungsbedingungen und dichtem und dornigem Unterholz schützt. Sein Fell darf laut FCI die Farben braun-schimmel, schwarz-schimmel und hell-schimmel aufweisen. Dabei können die Hunde auch weiße Abzeichen auf der Brust besitzen. Das Fell besteht aus 2 bis 4 Zentimeter langem Deckhaar und ist von harter, grober Struktur. Die kurze dichte Unterwolle ist wasserabweisend, was der Schwimmleidenschaft des Deutsch Drahthaar entgegenkommt.

Der Kopf ist mittelgroß und hat eine ausgeprägte Stirn mit einem zur Schnauze hin deutlichen Stopp. Der muskulöse Hals und die lebhaften dunklen Augen unterstreichen die Energie und Ursprünglichkeit dieses prachtvollen Vierbeiners. Die Rute des Deutsch Drahthaars ist hoch angesetzt und wurde früher meist kupiert. Ein kurzer, kupierter Schwanz hat den Vorteil, dass sich der Hund bei einem Jagdeinsatz im Unterholz weniger schnell verletzen kann. In vielen Ländern ist das Kupieren heute jedoch nicht mehr erlaubt und man sollte davon absehen, wenn man den Hund nicht wirklich dauerhaft jagdlich gebraucht.

 
 

Wesen, Charakter und Erziehung des Deutsch Drahthaar

 

Der kluge Vierbeiner und leidenschaftliche Jäger besitzt einen sehr ausgeglichenen Charakter. So wie der Deutsch Drahthaar bereits in früheren Zeiten als Jagdhund seine Vielseitigkeit bewies, so begeistern auch heute seine zahlreichen positiven Eigenschaften wie Wachsamkeit, Gehorsam und Sportlichkeit. Für den Deutsch Drahthaar ist Familienanschluss äußerst wichtig. Seinen Besitzern gegenüber ist er treu und ergeben, Fremden begegnet er eher mit reserviertem Verhalten. Mit Kindern geht er stets geduldig um.

Da er sehr gelehrig und geistig besonders flexibel ist, macht ihm auch der Besuch einer Hundeschule besonderen Spaß. Eine ideale Form der Beschäftigung für den Deutsch Drahthaar ist auch ein Hundesport wie z.B. Agility. Am meisten wird sich der Hund aber über eine jagdliche Ausbildung freuen und viele Züchter geben den Hund bevorzugt in Jägerhände ab. Bei ausreichend Zuwendung und Beschäftigung ist er sehr zuverlässig und anhänglich. Auch als Wachhund ist der Deutsch Drahthaar bestens geeignet.

Ein erfahrener Hundebesitzer wird an einem Deutsch Drahthaar allerdings mehr Freude haben als ein Anfänger in der Hundehaltung, denn aufgrund seines manchmal sturen Verhaltens braucht dieser Hund eine konsequente Führung. Mit anderen Hunden ist er in der Regel gut verträglich. Man sollte einem Deutsch Drahthaar viel Zeit widmen, denn unterfordert entwickelt er gerne Unarten. Fühlt er sich unbeobachtet, kann er zum Streunen neigen.

Hält man den Deutsch Drahthaar aber artgerecht, wird er mit seinem Besitzer im wahrsten Sinn des Wortes durch dick und dünn gehen. Beachten muss man, dass dem Hund durchaus ein Schutztrieb zu eigen ist. Früher förderte man diese Eigenschaft, um den Jäger vor Angriffen eines Wilderers zu schützen. So wird er seinen Besitzer in einer kritischen Situation immer entschlossen verteidigen.

 

Auslauf, Pflege und Haltung des Deutsch Drahthaar

 


Anzeige
Damit der Deutsch Drahthaar einen ausgeglichen Charakter behält, ist es wichtig, den Hund auf der Jagd einzusetzen. Wird er so gefordert und bekommt er eine konsequente Erziehung, ist er auch ein guter Familienhund.

Der Deutsch Drahthaar ist ein sportliches Ass unter den Hunden und kein Freund von Langeweile. Natürlich setzt er am liebsten seinen hervorragend entwickelten Geruchsinn ein und möchte bevorzugt als Jagdhund arbeiten. Sportbegeisterte Familien sind als Besitzer ideal und er begleitet sein menschliches Rudel gerne beim Joggen, Wandern, Fahrradfahren oder zum Hundesportplatz.

Aufgrund des enormen Drangs nach Auslauf und Beschäftigung sollte man einen Deutsch Drahthaar nicht in der Wohnung halten. Ideal ist ein Garten, in dem er auch sein Revier bewachen kann. Er benötigt einen trockenen Platz zum Schlafen und bei winterlichen Temperaturen sollte seine Behausung beheizt sein. Eine Zwingerhaltung sollte man dem anhänglichen Hund nicht antun.

Insgesamt ist der Deutsch Drahthaar ein pflegeleichter Vierbeiner. Das drahtige Fell braucht nur einmal in der Woche kräftig ausgebürstet werden. Die Hunde haben stets großen Appetit, Daher sollte auch die Menge des Futters in Relation zu Größe und täglicher Bewegung des kinderlieben Energiebündels richtig dosiert werden.

 

Rassetypische Krankheiten beim Deutsch Drahthaar

 

Erwirbt man einen Deutsch Drahthaar Welpen aus einer seriösen und verantwortungsvollen Zucht, stehen die Chancen gut, dass der Hund im späteren Leben bei bester Gesundheit bleibt. So ist der Deutsch Drahthaar insgesamt ein robuster Begleiter. Manchmal kann der Hund, wie viele große Rassen, von Hüftdysplasien betroffen sein, doch konnte man in den letzten Jahren eine Disposition zu HD durch umfangreiche Tests und Röntgenuntersuchungen der Elterntiere erfreulicherweise minimieren.

Achten Sie auch auf Nachweise Ihres Züchters, dass die Zuchttiere frei von Osteochondrosis Dissecans (OCD) sind. Insbesondere an der Schulter kann diese Erkrankung auftreten. Dabei kommt es zu einer zunehmenden Verknöcherung und Verdichtung der Gelenkknorpel, so dass diese nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden. In der Folge sterben die Knorpelzellen ab und können sich vom Knochen ablösen. Somit ist die schmierende Funktion der Gelenkknorpel zwischen den Knochengelenken nicht mehr gegeben und die Hunde leiden mit Fortschreiten der Erkrankung unter starken Schmerzen. Eine erbliche Veranlagung zu dieser Krankheit wird angenommen.

 
 

Eine Krankheit, die normalerweise vor allem Terrier betrifft, die Craniomandibuläre Osteopathie kann in seltenen Fällen auch beim Deutsch Drahthaar auftreten. Die Erkrankung tritt in der Wachstumsphase beim Welpen im Alter von drei bis sechs Monaten auf. Hierbei kommt es zu krankhaften Veränderungen der Schädel- bzw. Kieferknochen. Betroffene Hunde leiden unter starken Schmerzen, zeigen Appetitlosigkeit und verstärkten Speichelfluss. Glücklicherweise kommt die Krankheit meist mit einem Lebensalter von einem Jahr zum Stillstand.

Leider haben manche Junghunde aber derart starke Schmerzen, dass man sie nur noch durch ein Einschläfern erlösen kann. Auch hier wird eine genetische Disposition vermutet. Gelegentlich können auch Herzprobleme, Epilepsie oder ein Entropium (eingerolltes Augenlid) auftreten. Hervorzuheben wäre noch die Willebrand Krankheit, die zu einer Störung der Blutgerinnung führt, auftreten.

 
 

Deutsch Drahthaar in Not

 

Der Deutsch Drahthaar ist ein äußerst gutmütiger und im Prinzip auch einfach zu erziehender Hund. Dass trotzdem ein Hund in Not gerät, hat daher meistens andere Ursachen, als die einer schlechten Sozialisierung aufgrund einer unzureichenden Hundeerziehung. Manchmal sind es die veränderten Wohn- bzw. beruflichen Verhältnisse, die ein Leben in der Stadt erfordern, was dem Deutsch Drahthaar in Kombination mit zu wenig Bewegung gewiss nicht entgegenkommt.

Der Hund entwickelt dann Unarten und zeigt auch nicht mehr so viel Gehorsam. Für manchen Hundehalter sind dies leider Gründe, um sich von seinem Liebling zu trennen und ihn in einem Tierheim abzugeben. Damit dies nicht vorkommt, sollte man sich seine Lebenssituation und auch mögliche berufliche Veränderungen genau vor Augen führen und verantwortungsvoll entscheiden, ob man sich wirklich einen Deutsch Drahthaar ( oder auch einen anderen Hund ) zulegt.

 

Häufig gestellte Fragen zum Deutsch Drahthaar

 
Ist ein Deutsch Drahthaar ein Familienhund?

Wenn der Deutsch Drahthaar gut, also idealerweise jagdlich ausgelastet wird, ist er auch ein guter Familienhund. Fehlt die Auslastung kann der Deutsch Drahthaar zum Streuen neigen. Ein wenig Erfahrung in der Hundeerziehung sollte auf jeden Fall vorhanden sein. 

Wie groß wird der Deutsch Drahthaar?

Die FCI sieht eine Widerristhöhe für den Rüden von 61 bis 68 cm vor, während die Hündin etwa 57 bis 64 cm erreichen sollte. Der Deutsch Drahthaar entstand aus den Rassen Griffon Korthals, Pudelpointer, Deutsch Kurzhaar und dem Deutsch Stichelhaar. Dank einer robusten Gesundheit erreicht der Deutsch Drahthaar ein Alter von 12 bis 14 Jahren. Ein Deutsch Drahthaar Welpe kostet mit Stammbaum bei einem seriösen Züchter ab etwa 1.000 €. Ein für die Jagd ausgebildeter erwachsener Junghund kostet dagegen zwischen 2.000 € und 3.500 €.